Friedenslichtritt 2016

Nach dreijähriger Pause nahmen Mitglieder und Unterstützer der Friedenslichtaktion die alte Tradition wieder auf. Um 08.15 Uhr brachen vier Reiterinnen (Jasmin Doppler, Sabine Kern, Jacqueline Krickl und Andrea Goebel) und Attraktion Pony Veri als Handpferd vom Nattershof nach Frankenfels auf. Leider wurden Licht und Pferde dieses Jahr nicht extra gesegnet, da Pfarrer Alois Brunner erst am Abend des 24. von seinem Kuraufenthalt nach Hause gekommen ist. Trotzdem trafen wir uns am Kirchenplatz mit den Fußgehern um noch ein Foto zu machen. Wie jedes Jahr, hinterließen die Pferde dort ihre Spuren, doch blöderweise hatte ich vergessen, jemanden zu beten Schaufel und Besen mitzunehmen! Gott sei Dank genügte ein Telefonat und Tante Maria (Themeßl) sprang in die Bresche! Nachdem alle mit brennenden Laternen ausgestattet waren, teilten wir uns in vier Gruppen. Zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr waren, außer Patchugo – der das Taxi vom Fischbachgraben nach Hause verweigerte - alle Pferde samt Reiterinnen wieder im Stall. Da wir heuer mit einer vierten Partie auch den Fischbachgraben abklapperten, können wir uns über ein Rekordergebnis von 930€ freuen! Vielen Dank an die Reiterinnen und ein herzliches Dankeschön an Renate Krickl, Nina Gansch, Matthias Wieser, Petra Essletzbichler, Tanja Lechner, Dieter Köberl, Andreas und Anna Kern die uns zu Fuß begleitet haben! Besonders gefreut hat mich, dass alle sagten: „Nächstes Jahr gerne wieder!“